Naturerfahrungen · 20. Oktober 2020
Hast du schon einmal über eine eigene Visionssuche nachgedacht oder fühlst du dich noch gebremst aus Angst du wärst zu wenig naturverbunden ein solches Abenteuer zu wagen? Silvia Wollwerts Erfahrungen haben gezeigt, dass die zivilisatorische Grenze zur Natur höchstens 3 Tage dauert. Und wer Naturliebe in sich spürt der handelt aus dieser Verbundenheit heraus. Also, lasst uns ein naturverbundenes Miteinander leben und Mutter Natur Tag für Tag schätzen und schützen!

Naturerfahrungen · 13. Oktober 2020
Während einer Visionssuche vor 30 Jahren erfuhr Silvia Wollwert tiefe, liebende Bedingungslosigkeit. Nach der Rückkehr aus der 4-tägigen Auszeit fühlte sie sich auf eine weise lebendig und richtig, die sie vorher nicht für möglich gehalten hätte. Endlich wusste sie, was sie wirklich wollte, was sowohl für sie selbst als auch für andere Menschen und die Natur sinnvoll sein könnte und eine Reise zur Weisheit und Liebe der Erde begann.

Naturerfahrungen · 06. Oktober 2020
Wie soll ich mich denn entscheiden??? Du möchtest dich entscheiden und wissen, welcher Weg dich schneller an dein Ziel bringt? Kennst du das auch, dass dir dabei manchmal eine klare Antwort fehlt, dass du zwischen Pro und Contra abwägst und dich dennoch schwer tust eine Entscheidung zu fällen? Gerne zeige ich dir Möglichkeiten wie ich im Freyen Spiel immer wieder Antworten finde, die es mir erleichtern radikal meinen Weg zu gehen, meiner inneren Stimme zu folgen.

Naturenergie · 29. September 2020
Wie lässt sich die Forstwirtschaft, Naturtourismus aber auch die feinstoffliche Welt der Heilenergien die der Wald mit sich bringt vereinen? Was können wir zur Heilung des Waldes beitragen? Werner Buchberger: "Alles was wir aussenden hat Auswirkung im Ganzen und somit auf unsere Umgebung. Daher ist es wichtig achtsam und wertschätzend die Liebe zur Natur auszusenden - ein Geben und Nehmen - eine positive Kommunikation über unser Herz!"

Naturerfahrungen · 22. September 2020
Sabine Reiss hatte vor einigen Jahren den Impuls morgens um 06.00 Uhr eine Waldrunde zu machen und dies dann täglich weiterzuführen. Diese Naturzeit lernte sie mit dem Jahreskreis und der Dunkelheit vertraut zu werden und sie schlussendlich zu lieben. Darüber hinaus hat sie das Wachsen, Reifen und Vergehen sehr intensiv erleben dürfen. Wie dadurch Ihr Verständnis der jahreszeitlichen Qualitäten vertieft wurde und was es mit der "Spüritualität" auf sich hat erfährst du in diesem tollen Interview.

Naturenergie · 15. September 2020
Was haben die Planeten mit den Bäumen gemein? Jede Kultur kennt ihre heiligen Bäume, sogenannte Lebensbäume. Planetenbäume waren Lebensbäume unserer Vorfahren, Bäume die die Eigenschaften, welche den einzelnen Planeten zugeschrieben werden, in sich verkörpern. In diesem interessanten Gespräch mit Rolf Zingg erfahren wir Wissenswertes über die Qualitäten der einzelnen Planeten und die vielfältige Wirkungsweise und Anwendungsmöglichkeiten der sieben dazugehörigen Baumarten.

Naturenergie · 08. September 2020
Hast du schon einmal etwas von Planetenbäumen gehört? Schon der alten Wissenschaft war bekannt, dass sich die Planeten nicht nur in Menschen sondern genau so auch in Tieren und Pflanzen manifestieren. Rolf Zingg vermittelt in diesem interessanten Gespräch die Eigenschaften der einzelnen Planeten und wie diese im Zusammenhang mit uns Menschen, den Pflanzen und Bäumen stehen. Diese geballte Ladung an Wissen kann dir noch einmal einen ganz anderen Zugang zur Natur und den Bäumen eröffnen.

Naturerfahrungen · 01. September 2020
Wie fühlt sich ein Baum, eine Blume oder ein Grashüpfer? Alles ist Energie und wir sind mit allem über unseren Körper und unser ganzes Sein verbunden. Im Spiel des Lebens geht es immer um Gefühle, Emotionen und darum, dass wir fühlen. Magst du dich an deine Rollenspiele als Kind erinnern? Vielleicht hast du dich als Mutter um deine Puppenkinder gekümmert, bist als Cowboy durch die Prärie geritten, oder als Ballerina die grosse Bühne erobert. Du hast dich mit Leib und Seele in diese Rollen

Naturerfahrungen · 25. August 2020
Feinsinnige Menschen sind Wahrnehmungstalente. Wie nehmen sie also die Natur wahr und weshalb finden sie da oft einen sehr entspannenden Ausgleich zum Alltagsleben? In diesem wundervollen Interview erzählt Stefanie Rüpke, warum sie ihre Sensitivität als Stärke erlebt, wie wir unsere Sinne in der Natur trainieren und verfeinern können und macht Mut Hochsensibilität als Geschenk anzunehmen.

Natur & Pädagogik · 18. August 2020
Jana und Patrick Heck wollten ihre Naturliebe nicht nur in der Freizeit leben können, haben kurzerhand ihre Jobs gekündigt und es sich zur Aufgabe gemacht, mit "Ausgebüxt" Familien mehr in die Natur zu bringen. Sie wollen, dass du und deine Kinder Natur zum Anfassen erfahren, sich auf Erlebnisse einlassen, eintauchen in die Tier- und Pflanzenwelt vor deiner Haustür und die Augen für das Besondere öffnen. Ausbüxen heißt kraxeln, schnitzen und entdecken, Pflanzen sammeln und am Lagerfeuer kochen.

Mehr anzeigen